Therapiehund

Zur Verstärkung und Beschleunigung der klassischen Therapie.

Wir arbeiten eng mit Therapeuten, Betreuern und Ärzten zusammen. Der Hund wirkt als Bindeglied aller Beteiligten. Der Vorteil des Tieres liegt darin, dass ihm mehr Vertrauen als einer Person geschenkt wird, da es weder Vorurteile kennt noch Forderungen stellt. Dies unterstützt den Betreuer in der oft schwierigen Kontaktaufnahme zu seinem Patienten. Unsere ausgebildeten Hunde kommunizieren auf einer Ebene, wo konventionelle Methoden versagen.

Lernen Sie unser Potential kennen:

  • Motivation zum Sprechen und Laufen
  • Kinder lernen den richtigen Umgang mit Hunden
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Überwinden von Ängsten
  • neue Lebensqualität im Alter
  • zurück gewonnene Lebensfreude psychischer kranker Personen
  • Motivation zur Bewegung und Konzentration hirngeschädigter oder schwerstbehinderter Menschen

Die Aufgabe des Hundeführers

Er ist Vermittler zwischen dem Hund und den Beteiligten. Er kann seinen Hund lesen und verstehen und achtet darauf, dass dieser nicht überfordert wird. Der Hund kann, wie wir Menschen, einen schlechten Tag haben. Dann bringt er die Courage auf die Lektion abzubrechen. Das Gleiche muss der Therapeut oder der Betreuer tun, falls der Klient überfordert ist. Eine gute Zusammenarbeit ist unerlässlich.

Gewährleistung unserer Qualität

durch konsequente Kontrollen des Teams:

  • Stichkontrollen bei den Einsätzen
  • regelmässige Gesundheitschecks des Hundes durch einen Tierarzt
  • Belastbarkeitsüberprüfung des Hundes durch unsere Ausbilder
  • Rapportierung durch die Einsatzstätten
  • Team-Rücksprache aber auch persönlichen Gesprächen mit unseren Auftraggebern

Wer kann unsere Einsätze anfordern?

  • Ärzte, Therapeuten, Heilpädagogen
  • Kliniken, Rehabilitationszentren, Heime
  • Schulen
  • Private

Pfotentreff – Was steht dahinter

P    für die Pfoten unserer vierbeinigen Helfer
E    für unsere Einsätze
A    für das Ausbildungsangebot vom Welpen  zum Erwachsenenhund und noch weiter
K    für Weiterbildungs- und Spezial-Kurse

Ihre Ansprechpartnerin: Silvia Zeberli

Ich bin Inhaberin der Pfotentreff GmbH. In meiner Laufbahn habe ich den Welpenspiel-gruppenleiter, den Kursleiter für Begleithund und den Brevetkurs Basisausbildung Hunde nach SKG absolviert. Viel Fachwissen bringe ich durch die eigene Howavart-Zucht mit, die ich seit 1994 betreibe. Seit 1996 bin ich mit meinen vierbeinigen Animatoren für die hundegestützte Therapie unterwegs.